Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 29. März 2020, 11:33 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus will A330neo bauen: Verbesserungen für Betreiber und Passagiere

 

14. Jul 2014 - 16:09 Uhr


Info und News

Airbus will A330neo bauen: Verbesserungen für Betreiber und Passagiere

Nach einer Entscheidung des Board of Directors der Airbus Group führt Airbus zwei neue Mitglieder seiner Familie von Großraumflugzeugen ein: Die A330-800neo und die A330-900neo werden neben Rolls-Royce Trent 7000-Triebwerken der neuesten Generation auch aerodynamische Verbesserungen sowie neue Annehmlichkeiten in der Kabine aufweisen.

Mit der unschlagbaren Wirtschaftlichkeit, Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit der A330 soll die A330neo den Treibstoffverbrauch um 14 Prozent pro Sitz reduzieren und damit der wirtschaftlichste Widebody für Mittelstrecken am Markt sein. A330neo-Betreiber sparen künftig also noch mehr Treibstoff. Airbus, der größte Flugzeugbauer der Welt, spricht dabei von bis zu zehn Sitzen mehr und einer größeren Profitabilität als beim 787 Dreamliner.

Darüber hinaus schafft das Flugzeug eine um bis zu 400 nautische Meilen größere Reichweite und bietet Passagieren sämtliche Vorteile des einzigartigen Kommunalitätskonzepts. Der Flugzeugbauer will die ersten A330neo ab dem vierten Quartal 2017 ausliefern.

A330 wesentlich für Airbus-Marge

"Die A330 trägt wesentlich zur Marge der Airbus Group bei. Es ist eines der zuverlässigsten und effizientesten Verkehrsflugzeuge aller Zeiten. Die Kunden lieben den Flieger. Mit unserer Entscheidung, die A330 mit neuen Triebwerken auszurüsten, werden wir den Höhenflug dieses Modells noch über viele Jahre fortsetzen. Die Entwicklungskosten für die A330neo fallen im Zeitraum 2015 bis 2017 an und werden einen Effekt von etwa -70 Basispunkten auf die für 2015 anvisierte Umsatzrendite der Airbus Group haben. Allerdings besitzen wir ein sehr gutes Geschäftsmodell mit der A330neo, die nach ihrer Indienstnahme erheblich zum Konzerngewinn beitragen wird", sagte Tom Enders, CEO von Airbus Group.

"Die A330neo ist die logische Weiterentwicklung unserer zuverlässigen und vielseitigen A330-Familie. Sie stellt eine optimale Lösung für Airlines auf der ganzen Welt dar, die ihre Kraftstoff- und Betriebskosten minimieren, den Fluggästen aber gleichzeitig Komfort der Spitzenklasse bieten wollen", erklärte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. "Wir sehen starkes Marktpotenzial für die A330neo und sind wie bei ihrem kleinerem Schwestermodell, der A320neo, vom Erfolg dieses neuen Flugzeugs im Mittelstreckensegment überzeugt. Wieder bauen wir auf einem bewährten Flugzeug mit einer breiten Betreiberbasis auf, das wir mittels neuester Innovationen und technischer Entwicklungen noch deutlich effizienter machen."

Winglets und 3D-Filme für die Passagiere

Zusätzlich zu den neuen Trent 7000-Triebwerken von Rolls-Royce wird die A330neo inkrementelle Innovationen wie etwa aerodynamische Verbesserungen aufweisen. Dazu zählen neue Winglets nach dem Vorbild der A350 XWB, eine erhöhte Spannweite und neue Triebwerkspylone. Die Piloten werden von Cockpitsystemen der jüngsten Generation profitieren.

Gleichzeitig wird die jetzt schon überaus komfortable A330-Kabine weiter optimiert, so dass bis zu zehn zusätzliche Sitze mit 18 Zoll Breite angeboten werden können. Auch die Passagiere gewinnen: Sie können mit In-Flight Entertainment der neuesten Generation (3D-Filme), stimmungsvoller Beleuchtung und voller Konnektivität ein Flugerlebnis des 21. Jahrhunderts genießen.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.473525 Sekunden.