Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 03. Dezember 2020, 01:29 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

DA42 MPP GeoSTAR für Laserscanning in Afrika

 

29. Sep 2014 - 14:29 Uhr


General Aviation

DA42 MPP GeoSTAR für Laserscanning in Afrika

Diamond Airborne Sensing und ihr lokal ansässiger Partner Elegance Group haben die erste DA42 MPP GeoSTAR an Delmon Aviation, ein südafrikanische Unternehmen spezialisiert auf Laserscanningdienstleistungen für Gesamtafrika, übergeben.

Das Flugzeug ist ausgestattet mit dem hochmodernen Garmin G1000 Glascockpit, einem voll integrierten Autopiloten (GFC700), dem firmenintern entwickelten On-top Abgassytem, welches den Geräuschlevel um 21 Dezibel reduziert und den AE300 TDI-Motoren, die für Jet-A1 zugelassen sind, daneben aber auch mit Jet-A, TS-1, RT oder JP-8, betankt werden können, und dadurch die Einsatzmöglichkeiten enorm erweitern. Diamonds DA42 MPP GeoSTAR trägt einen Laserscanner von Leica, der für verschiedene Arten der Infrastrukturplanung zum Einsatz kommt.

"Wir freuen uns über den Erhalt unserer neuen Diamond DA42 MPP hier in Südafrika. Unser Business hat sich, seit wir unsere erste Diamond DA42 MPP letztes Jahr gekauft haben, verändert. Der Einsatz der Diamond DA42 MPP Flugzeuge bedeutet für unser Geschäft extrem niedrige Betriebskosten, Jet-A1 Treibstoffeinsatz und lange Flugzeiten von bis zu acht Stunden. Schlussendlich bedeutet dies für unsere Kunden immense Vorteile, da sich dadurch die Projektkosten und Wartezeiten verringern bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit für das Projekt", sagt Bob Neil, Managing Director Delmon Aviation.

Max Hussman, Managing Director Elegance Group: "Innovative Herangehensweise und Strategie haben sich als der richtige Weg erwiesen. Wir sind stolz auf unsere tolle Beziehung mit Diamond Aircraft Industries und sehen mit großer Freude weiteren aufregenden Neuigkeiten entgegen. Ein großes Dankeschön an Delmon Aviation."

"Die Lieferung der ersten Diamond Aircraft GeoSTAR nach Südafrika zeigt die Wichtigkeit von Geodäsie und Laserscanning in schnell wachsenden Ländern. Es ermöglicht das Anlegen einer 3-dimensionalen Datenbank ohne die Bevölkerung einer Lärmbelästigung auszusetzen. Wir werden unseren Kunden und unseren Partner so unterstützen, dass der bestmögliche Nutzen des Spezialflugzeuges gewährleistet ist", sagt Markus Fischer, Sales Director Diamond Airborne Sensing.

Auf den Bildern: Die DA42 MPP GeoSTAR am Diamond Aircraft Firmenstandort in Wiener Neustadt (Österreich). V.r.n.l.: Markus Fischer (Sales Director Diamond Airborne Sensing), Max Hussmann (CEO Elegance Aviation), Bob Neill (CEO Delmon Aviation), Jaco Wiesner und Hillel Edelman.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3920259 Sekunden.