Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 28. November 2021, 06:32 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Condor flog volles Flugzeug erstmals von Köln/Bonn nach Kuba

 

05. Nov 2014 - 01:06 Uhr


Reisen

Condor flog volles Flugzeug erstmals von Köln/Bonn nach Kuba

Der Ferienflieger Condor feierte den Erstflug vom Köln Bonn Airport (CGN) nach Varadero (VRA) auf Kuba. Um 14:45 Uhr hob die erste Maschine in Richtung Karibikinsel ab und gab den Startschuss für die erste Condor-Langstreckenverbindung von der Rhein-Metropole.

Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH, Uwe Balser, Condor Geschäftsführer Operations, der Botschafters Kubas in Deutschland, Seine Exzellenz René Juan Mujia Cantelar, sowie Botschaftsrätin Isabel Docampo kamen zum Start der neuen Verbindung. Köln/Bonn ist damit der dritte deutsche Flughafen mit einer Condor Langstreckenverbindung.

Highlight Langstrecke – Erster Flug schon ausgebucht

"Dies ist ganz besonderer Moment für uns", freute sich Michael Garvens, "eine Langstreckenverbindung eröffnet man nicht alle Tage. Nicht nur für unserer Passagiere sind die Flüge nach Varadero auf der wunderschönen Insel Kuba ein ganz besonderes Highlight, sondern auch für uns. Wir sind sicher, dass wir gemeinsam mit unserem Partner Condor diese neue Strecke zum Erfolg führen werden. Die Voraussetzungen dafür könnten jedenfalls nicht besser sein."

"Von Kölle nach Kuba lautet heute unser Motto. Wir freuen uns besonders, dass wir hier einen neuen Abflughafen der Langstrecke feiern können. Umso schöner: Der Flug scheint richtig eingeschlagen zu haben. Der erste Flug ist ausgebucht und voller Kunden, die sich auf den neuen Flug mit uns in ihren Urlaub freuen", so Uwe Balser, Geschäftsführer Operations bei Condor. "Wir würden uns natürlich besonders freuen, wenn die Langstreckenflüge so gut ankommen, dass wir im kommenden Jahr noch aufstocken können."

"Wir freuen uns sehr, dass Condor sich für einen neuen Direktflug von Köln/Bonn nach Varadero entschieden hat. Dadurch werden die wöchentlichen direkten Flugfrequenzen, die Kuba mit Deutschland verbinden, auf 12 erhöht. Es ist im Interesse unserer Tourismusindustrie für die gegenwärtige Wintersaison und für die Zukunft, die Flugkapazität und die Einkünfte aus Deutschland sowie aus den Nachbarländern zu vergrößern. Im Jahr 2013 ist der Tourismus aus Deutschland nach Kuba um sieben Prozent gewachsen.

Entspannen in unvergleichlichem Kuba-Flair

Bis Ende September diesen Jahres ist der Zuwachs mit 14 Prozent beziffert worden. Diese Zahlen weisen auf einen bedeutenden und stabilen Zuwachs hin. Sie festigen Deutschland als einem der bedeutendsten Quellmärkte für Kuba und unterstreichen, dass das Interesse der Deutschen für die kulturellen, landschaftlichen, historischen und sozialen Attraktionen des Lands nicht aufhört zu wachsen", sagte der Botschafter René Juan Mujia Cantelar. Flüge von Köln/Bonn nach Varadero starten wöchentlich immer Dienstag und sollen zu einem Oneway-Komplettpreis ab 339,99 Euro in der Economy Class zu haben sein.

Mit Varadero eröffnet Condor Fluggästen nicht nur in Köln und Umgebung sondern bis in die Beneluxstaaten hinein ein traumhaftes Ziel auf Kuba. An der Nordküste des Landes gelegen ist Varadero ein wahres Karibikparadies. Strände wie die Laguna de Maya oder die Playa El Coral locken mit feinem weißem Sand, glasklarem Wasser sowie einer atemberaubendem Unterwasserwelt Taucher und Segler und all diejenigen, die einfach nur entspannen möchten. Wer neben Strand und Sonne die kubanische Mentalität erleben möchte, findet in der nahe gelegenen Hafenstadt Cárdenas das typische Kuba mit Pferdekutschen und Oldtimern. Auch Havanna, die nicht weit entfernt gelegene Landeshauptstadt, lädt zu einem Besuch ein. Dort begeistert beispielsweise die Plaza Vieja in der Altstadt mit beeindruckenden kolonialen Palästen und zahlreiche Bars und Cafés.

Rail & Fly und Germanwings zum Anschluss

Kunden können mit dem Condor Partner Germanwings und bequemen Umsteigezeiten von den deutschen Flughäfen Dresden (DRS), Hamburg (HAM), Leipzig/Halle (LEJ) und Berlin-Tegel (TXL), ab Wien (VIE), Zürich (ZRH), Mailand (MXP) sowie London-Stansted (STN) nach Köln/Bonn anreisen. Alle Condor Flüge können samt Zubringerflügen oder Rail & Fly Tickets im Reisebüro gebucht werden.

Seit 2013 ist die deutsche Fluggesellschaft Condor Teil der Thomas Cook Group Airlines, in denen die vier Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines UK, Belgium, Scandinavia und Condor zusammengeführt wurden. Die Flotte der Airlines der Thomas Cook Group besteht aus 88 modernen Flugzeugen, davon 40 Flugzeugen der Condor Flotte: Zwölf Airbus A320, drei Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und zwölf Boeing 767-300. Die Flugzeuge werden von dem eigenen Technikbetrieb der Airlines gewartet. Condor ist Mitinitiator der Vier-Liter-Kampagne des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL): Die deutsche Luftfahrt verbraucht auf 100 Kilometern und pro Passagier weniger als vier Liter Kerosin.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.426264 Sekunden.