Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 17. November 2019, 11:10 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

50 Airbus A330 und A350 für Delta Air Lines

 

21. Nov 2014 - 15:38 Uhr


Wirtschaft

50 Airbus A330 und A350 für Delta Air Lines

Delta Air Lines hat bei Airbus 50 neue Großraumflugzeuge fest in Auftrag gegeben: 25 A350-900 sowie 25 A330-900neo. Die A350-900 XWB werden Trent XWB-Triebwerke von Rolls-Royce erhalten, die A330neo Trent 7000-Triebwerke, ebenfalls von Rolls-Royce.

"Wenn die heute erfolgreichste US-Airline – ein Unternehmen, das seit mehr als 80 Jahren Passagiere um die Welt fliegt, 80.000 Mitarbeiter sowie 165 Millionen Kunden jährlich zählt – noch einmal 50 unserer Großraumflugzeuge kaufen will, dann stellt dies unbestreitbar ein enormes Vertrauensvotum für unsere Produkte dar", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. Airbus bietet eine optimierte Palette effizientester und komfortabelster Langstreckenflugzeuge, mit denen Delta seine Flotte weiter modernisieren kann.

105 neue Flugzeuge für Delta in den Auftragsbüchern

Delta Air Lines setzt gegenwärtig sowohl Single-Aisle- als auch Widebody-Flugzeuge von Airbus ein, darunter 57 A319ceo und 69 A320ceo sowie elf A330-200 und 21 A330-300. Mit der heute bekannt gegebenen Bestellung steigt der Auftragsbestand von Delta Air Lines bei Airbus von bisher zehn A330-300 und 45 A321ceo auf nun insgesamt 105 Flugzeuge.

Die A350 XWB ist das jüngste Mitglied der marktführenden Widebody-Produktpalette von Airbus. Diese Familie der Airbus-Großraumflugzeuge besteht aus der A330, der A350 XWB und der A380. Sie deckt eine Kapazitätspalette von 250 bis über 500 Sitzen ab.Die völlig neue Familie von mittelgroßen Langstreckenflugzeugen ist für bis zu 369 Passagiere in einer typischen Zweiklassenkabine ausgelegt und bietet den Kunden eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um 25 Prozent. Rumpf und Flügel der A350 XWB sind aus Kohlefaserverbundwerkstoffen gefertigt. Die Flugzeuge setzen neue Maßstäbe bei Flugkomfort, Betriebseffizienz und Wirtschaftlichkeit. Bis Ende Oktober 2014 hatte Airbus für die A350 XWB bereits 750 Bestellungen von 39 Kunden aus aller Welt verbucht.

A330neo mit mehr Reise-Performance 14 Prozent weniger Verbrauch

Die A330-Familie konnte bisher mehr als 1.300 Bestellungen für sich gewinnen. Über 1.100 Flugzeuge dieser Familie fliegen heute bei mehr als 100 Betreibern weltweit. Die A330 ist eines der effizientesten Flugzeuge der Welt und zeichnet sich in ihrer Klasse durch die höchste Wirtschaftlichkeit im Betrieb aus. Airbus arbeitet seit der Indienststellung der A330 kontinuierlich an der Erweiterung und schrittweisen Verbesserung des A330-Programms und investiert dafür rund 150 Millionen Euro jährlich. Sogar eine A330-Version für den Regionalverkehr soll es geben.

Die neueste Entwicklung ist die A330neo. Aufbauend auf der Wirtschaftlichkeit, Vielseitigkeit und hohen Zuverlässigkeit der A330 wird dieses Flugzeug pro Sitz noch einmal um 14 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Die A330neo wird in den zwei Versionen A330-800neo und A330-900neo angeboten. Beide erhalten mehr Sitze und neue Annehmlichkeiten in der Kabine, sowie Rolls-Royce Trent 7000-Triebwerke der jüngsten Generation – mit einem größeren Fan-Durchmesser von 112 Zoll und einem Nebenstromverhältnis von 10:1.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4473231 Sekunden.