Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 18. August 2022, 18:43 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Embraer mit Großauftrag von Air France/KLM Group

 

30. Mär 2015 - 17:57 Uhr


Wirtschaft

Embraer mit Großauftrag von Air France/KLM Group

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat eine feste Bestellung von 15 E175- und zwei E190-Jets durch KLM Cityhopper bekannt gegeben. Der Vertrag für die 17 E-Jets beinhaltet auch eine Option für 17 weitere E-Jets für KLM Cityhopper oder die andere Air France-Regionaltochter "HOP!".

Die feste Bestellung hat einen Auftragswert von ca. 764 Mio. US-Dolar nach aktuellen Listenpreisen. Mit den Optionen beläuft er sich auf ca. 1,5 Mrd. US-Dollar. Sowohl die E190 als auch die E175 werden in einer Einklassenkonfiguration geliefert. Sie sollen bei KLM Cityhopper die letzten 19 Fokker F70 ersetzen, und kommen zu bereits 28 E190 in der fliegenden Flotte.

Fokker ersetzt – 71 E-Jets

Die ersten E190 sollen bereits zu Jahresende geliefert werden. Die ersten E175 kommen im ersten Halbjahr 2016 zu KLM Cityhopper. Die Air France/KLM Group begann den Austausch der Fokker 100 durch E-Jets bei Regional/Air France und KLM Cityhopper 2008, um ihr Streckennetz auszubauen und weitere Routen bedienen zu können. Mit insgesamt 71 E-Jets wird die Gruppe dann die größte E-Jet-Flotte in Europa betreiben.

Mit technischen Verbesserungen an der E175 wie etwa Flügelflossen reduziert sich der Treibstoffverbrauch um 6,4 Prozent gegenüber den ursprünglichen E175-Jets. Damit kommen die Maschinen laut Embraer in den Bereich von gößeren Turboprop-Flugzeugen, was Ökonomie und Einsatzfelder angeht. Von der Flugzeugfamilie der E-Jets, für 70 bis 130 Sitze, hat Embraer seit Marktstart 2004 insgesamt 1.560 Bestellungen verbucht, 1.100 E-Jets wurden ausgeliefert. Sie fliegen bei 65 Betreibern in 45 Ländern.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.446965 Sekunden.