Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 25. Juni 2019, 06:02 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Erkundungsflug zum Red Bull Air Race Schauplatz in Rovinj

 

27. Mai 2015 - 23:58 Uhr


Am Mittwoch erhielten einige Piloten, aufgeteilt in zwei Gruppen, durch den traditionellen Erkundungsflug einen ersten Eindruck vom Track der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft in Rovinj/Kroatien. Kirby Chambliss aus den USA führte seine Kontrahenten Nicolas Ivanoff (Frankreich) und Pete McLeod (Kanada) in einer der beiden Gruppen vor der atemberaubenden Kulisse der historischen Stadt über den Racetrack vor einer der malerischsten Städte der Adriaküste. Chambliss flog anschließend noch mit Vorjahressieger Hannes Arch (Österreich) und dem Deutschen Matthias Dolderer vorbei am kultigen Leuchtturm "St. John" und den faszinierenden Inseln vor der Küste von Rovinj, das zum zweiten Mal in Folge Austragungsort eines Red Bull Air Race ist.

Der Brite Paul Bonhomme führt die acht Stationen umfassende Weltmeisterschaft nach seinen beiden Siegen zum Saisonauftakt in Abu Dhabi und Chiba mit 24 Punkten an. Bonhomme will Revanche für das letztjährige Rennen nehmen, in dem er sich Arch mit nur acht Hundertstelsekunden Rückstand geschlagen geben musste. Es war die knappste Entscheidung beim Red Bull Air Race überhaupt.

Das Rennen in Rovinj ist das erste von insgesamt vier Rennen in Europa und würdigt die große Luftfahrttradition in der Region und den nahegelegenen Ländern Slowenien, Österreich und Italien. Für Dolderer und Martin Sonka (Tschechische Republik) ist das Rennen in Rovinj ebenso wie für Arch eine Art Heimrennen.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4026182 Sekunden.