Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 26. Oktober 2020, 19:19 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus schickt erste Teile zur Flugzeugproduktion in die USA

 

01. Jun 2015 - 13:31 Uhr


Info und News

Airbus schickt erste Teile zur Flugzeugproduktion in die USA

Die Airbus-Flugzeugproduktion in den USA liegt im Zeitplan. Die ersten Flugzeugteile wurden dazu nun im Hafen von Hamburg per Schiff auf die Reise geschickt. Das erste Flugzeug, eine A321ceo, ist 2016 für JetBlue bestimmt.

Airbus baut in Mobile im US-Bundesstaat Alabama ein weiteres Werk für die A320-Familie vor. Dorthin wurden nun für die ersten Maschinen Major Component Assemblies (MCA) auf den Weg gebracht, dazu zählen Flügel, die aus Großbritannien kommen, die hintere Rumpf-Sektion aus Deutschland mit dem Seitenleitwerk, welches in Spanien hergestellt wird sowie die vordere Rumpf-Sektion mit dem Cockpit, das in Frankreich gebaut wird. Alle Komponenten bestehen selbst aus Teilen, die aus der ganzen Welt kommen. Die Höhen- (aus Spanien) und Seitenruder (aus Deutschland) sind ebenfalls mit an Bord.

Nach etwa 20 Tagen Schiffsreise sollen die Teile in Alabama ankommen. Airbus-Mitarbeiter verabschiedeten die Teile am Hafen. In den US-Hallen von Airbus sollen A319, A320 und A321 gebaut und ausgeliefert werden. Es ist die erste Produktionsanlage für Airbus-Flugzeuge in den USA und die vierte weltweit. Sie soll neben Toulouse, Hamburg und Tianjin (China) den wachsenden Bedarf an Passagiermaschinen nicht nur in den USA decken.

Fotos: Airbus

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.486259 Sekunden.