Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 27. Oktober 2020, 06:48 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Austrian Airlines: Fliegen in neuer Langstrecken-Kabine

 

09. Jan 2013 - 22:59 Uhr


General Aviation

Austrian Airlines: Fliegen in neuer Langstrecken-Kabine

Nach erfolgreichem Testflug und der Genehmigung der Behörden startete heute Abend das erste Austrian Langstrecken-Flugzeug vom Typ Boeing 777 unter der Kennung OE-LPD mit der komplett neuen Langstrecken-Kabine zu seinem Erstflug. Der Flug mit der Flugnummer OS45 hob um 20:45 Uhr von Wien nach Malé, der Hauptstadt der Malediven, ab und dauert laut Plan acht Stunden und 40 Minuten.

In der Economy Class können die Passagiere auf Langstreckenflügen nun einen ganz neuen Sitzkomfort genießen. In der Business Class überzeugen die neuen Sitze mit intuitiver Bedienung, einer Massagefunktion sowie zusätzlichem Stauraum. Ein herausragender Liegekomfort ergibt sich dadurch, daß die Sitze mit einem innovativen Luftkissensystem ausgestattet sind und sich zu völlig flachen Betten umwandeln lassen.

Das neue Bord-Entertainment-System bietet eine Vielzahl von aktuellen Filmen und ermöglicht Bordunterhaltung nonstop. Wie gewohnt wird es auch weiterhin den preisgekrönten DO & CO Service mit einem Koch an Bord geben.

90 Mio. Euro-Investition in Flugzeuge

Austrian Airlines CCO Karsten Benz dazu: „Komfort und Service stehen für Austrian Airlines an erster Stelle. Mit der neuen Langstrecken-Kabine bieten wir ein perfekt auf die Wünsche unserer Kunden abgestimmtes Produkt an. Wir investieren dabei über 90 Millionen Euro in unsere Flugzeuge.“

Austrian Airlines rüstet die gesamte Langstrecken-Flotte, vier Flugzeuge vom Typ Boeing 777 und sechs Boeing 767, schrittweise um. In der Langstrecke von Austrian Airlines reisen jedes Jahr rund 1,1 Millionen Kunden auf 5.500 Flügen.

Die Neuen Business Class Sitze im Überblick

• Horizontale Liegefläche von knapp zwei Metern Länge

• Innovatives Luftkissensystem für höchsten Sitz- und Liegekomfort

• Mehr Platz im Schulterbereich in der Liegeposition durch versenkbare Armlehnen

• Großzügige Ablagen und zusätzliche Staufächer direkt am Sitz

• Entertainment-System mit größeren Monitoren: Economy Class: 9 Zoll statt bisher 6,5 bis 9 Zoll (je nach Flugzeugtyp), Business Class: 15 Zoll statt bisher 5 bis 10,4 Zoll (je nach Flugzeugtyp)

Die neue Kabine auf der Boeing 777 bietet Platz für insgesamt 308 Passagiere: 260 in der Economy Class und 48 in der Business Class.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.409683 Sekunden.