Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 24. Juni 2019, 21:22 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

German Design Award für Recaro-Flugzeugsitz

 

28. Okt 2015 - 20:44 Uhr


Info und News

Diese Auszeichnung wird nur an die Besten der Besten verliehen – 2016 geht der "German Design Award" in Gold an Recaro Aircraft Seating. In der Kategorie "Public Design" setzte sich der Economy-Class-Sitz CL3710 gegen ein starkes Feld internationaler Wettbewerber durch. Die Preisverleihung des German Design Award 2016 findet am 12. Februar 2016 in Frankfurt statt. "Mit seinem Premiumpreis in Gold würdigt der Rat für Formgebung nach eigenen Worten ‚Spitzenleistungen des internationalen Designs‘. Das macht uns stolz – umso mehr, als diese Auszeichnung zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben der Welt zählt und weit über Fachkreise hinaus höchstes Ansehen genießt", sagt Dr. Mark Hiller, geschäftsführender Gesellschafter von Recaro Aircraft Seating.

"Wir haben mit unserem CL3710 einmal mehr erfolgreich bewiesen, dass wir zu den Besten der Besten gehören. Das gilt nicht nur für die herausragende und inzwischen vielfach preisgekrönte Gestaltung des Sitzes, sondern auch für Qualität, Komfort und Leichtbau. Mit diesem Produkt setzen wir Maßstäbe auf Langstreckenflügen in der Economy Class."

Highlight für die Economy Class


Der CL3710 ist das Produkt-Highlight von Recaro Aircraft Seating für die Economy-Class-Kabine und wurde 2015 bereits mit zwei Preisen ausgezeichnet. Passagiere genießen in diesem Sitz maximalen Komfort: In den CL3710 ist die geballte Recaro Ergonomie-Kompetenz eingeflossen. Im Rahmen der Produktentwicklung wurden 18 Erfindungen zum Patent angemeldet. So ist zum Beispiel die ergonomische Kopfstütze durch die Kombination vieler Features einzigartig: Sie ist sechsfach einstellbar und lässt sich optimal auf unterschiedlich große Fluggäste anpassen. Sie bietet darüber hinaus eine optimierte Nackenunterstützung, weil sie horizontal gekippt werden kann.


Diese Vorteile haben längst auch zahlreiche internationale Fluggesellschaften überzeugt: Seit seiner Premiere bei der Aircraft Interiors Expo 2013 wächst die Kundenliste für den CL3710 kontinuierlich. Als erster Auftraggeber nahm KLM Royal Dutch Airlines Ende 2014 den Sitz in Dienst. Zwischenzeitlich bewegen sich die Verkaufszahlen des CL3710 im dreistelligen Millionen-Euro Bereich.


Der German Design Award


Der Preis des deutschen Rats für Formgebung prämiert jährlich einzigartige und wegweisende Gestaltungstrends. Das Nominierungsverfahren des German Design Awards lädt nur Produkte und Projekte zur Teilnahme ein, die sich durch ihre gestalterische Qualität nachweislich vom Wettbewerb differenzieren. Über 30 Prozent der Einreichungen kommen aus dem Ausland. Ins Rennen um die Auszeichnungen 2016 gingen 3.400 Kandidaten, 57 Prozent davon im Bereich Excellent Product Design, 43 Prozent im Bereich Excellent Communications Design.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4835641 Sekunden.