Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 18. September 2021, 05:52 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

LHT bereit für ACJ350

 

10. Nov 2015 - 01:44 Uhr


Business Aviation

Die Lufthansa Technik (LHT) ist für die technische Betreuung des Airbus A350 XWB sowohl in der Rolle als Verkehrsflugzeug als auch für VIP-Kunden vorbereitet. Das Unternehmen verfügt für das neue Flugzeugmuster bereits über die Zulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA (European Aviation Safety Agency) als Wartungsorganisation (Part 145 Zulassung). LHT hat auch schon mehrere Fluggesellschaften als Kunden für die Instandhaltung ihrer A350 XWB. In den vergangenen Jahren hat Lufthansa Technik in erheblichem Umfang schon zur Entwicklung und zur Auslegung der A350 XWB beigetragen.

Die Ingenieure des Unternehmens beteiligten sich dabei an den Airline-Expertenteams für die A350 XWB, den sogenannten Customer Focus Groups, und unterstützten den Hersteller im Hinblick auf Wartungsfreundlichkeit und Serienreife.


Das Angebot des Unternehmens für das neue Großraumflugzeug umfasst bereits heute ein umfangreiches Spektrum an Wartungs- und Reparaturdienstleistungen. Dazu gehören neben dem Flottenmanagement und der Durchführung von Routinechecks auch technische Aufgaben wie Fehlersuche, Software-Management, die Instandsetzung von Komponenten und die Einrichtung von Ersatzteilpools, Unterstützung direkt am Flugzeug für Triebwerke und Verbundwerkstoffstrukturen sowie die Instandhaltung der Hilfsgasturbine (APU).


Ein speziell aufgestelltes "Indienststellungs-Team" (Entry into Service) bereitet sich zurzeit auf die erste A350 XWB der Lufthansa vor, die im November 2016 als erste von 25 bestellten Flugzeugen dieses Typs bei Lufthansa Passage in Dienst gehen wird. Als weltweit führender Anbieter technischer Dienstleistungen für Verkehrsflugzeuge hält Lufthansa Technik auch für VIP-Kunden ein einzigartiges Portfolio an Ausrüstungs- und Instandhaltungsdienstleistungen für ACJ350-Betreiber bereit.


In der langen Geschichte der Kabinenausstattungen für neue und modernste VIP-Großraumflugzeuge durch Lufthansa Technik stellt die A350 XWB ein neues Kapitel dar: 1994 der erste Airbus A340, die erste Boeing 777 im Jahr 2000, es folgten 2008 der erste Airbus A330-200, im Jahr 2013 die erste Boeing 767-400 und die erste Boeing 747-8 in diesem Jahr.


Der Bereich VIP & Executive Jet Solutions der LHT bietet die notwendige Kapazität zur VIP-Ausrüstung des Flugzeugmusters A350 an seinem Standort Hamburg. Mit über 270 Quadratmetern Kabinenfläche bietet die A350 XWB ein weites Spektrum von Möglichkeiten, bei denen sich auch die erlesensten Kundenwünsche realisieren lassen. Die Design-Abteilung der Lufthansa Technik entwickelt derzeit Ideen für ein exklusives Kabinenkonzept.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4166741 Sekunden.