Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 09. Dezember 2022, 04:41 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

MTU Triebwerksmuseum öffnet das letzte Mal für 2015

 

22. Nov 2015 - 22:34 Uhr


Termine

Die MTU Aero Engines lädt zum letzten Mal in diesem Jahr in ihr Museum ein: Am Sonntag, 29. November, können Luftfahrtbegeisterte von 13:00 bis 18:00 Uhr die einmalige Sammlung von Deutschlands führendem Triebwerkshersteller besichtigen. Zu sehen gibt es im MTU-Werksmuseum über 30 Ausstellungsstücke aus allen Epochen des Motorflugs: wertvolle historische Flugmotoren, darunter weltweite Unikate, komplette moderne Triebwerke von heute sowie innovative Antriebstechnologien für die Flugzeuge von morgen. Besucher können sich die Exponate entweder allein anschauen oder an Führungen eines fachkundigen MTU-Mitarbeiters teilnehmen.

Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Ein Star der Ausstellung im Museum flankiert bereits dessen Eingang: das gigantische GP7000. Vier solcher Triebwerke bringen mit dem Airbus A380 das größte Passagierflugzeug der Welt in die Luft.

MTU-Sprecherin Vollmuth: "Wir werden unser Werksmuseum natürlich auch im nächsten Jahr wieder an drei Sonntagen sowie während der Langen Nacht der Münchner Museen öffnen. Die Termine geben wir Anfang nächsten Jahres bekannt." Das MTU-Werksmuseum befindet sich an der Dachauer Straße 665 in München.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4466379 Sekunden.