Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 19. August 2019, 22:22 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

H145 für höheres Startgewicht zugelassen

 

21. Jan 2016 - 21:04 Uhr


Info und News

H145 für höheres Startgewicht zugelassen

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung für die Erhöhung des maximalen Abfluggewichts der H145 erteilt. Durch diese Erweiterung kann der Hubschrauber von nun an zusätzliche 50 kg transportieren.

Damit steigert sich das maximale Gesamtgewicht auf 3,7 Tonnen, mit denen die H145 abheben kann. Den Betreibern steht diese Steigerung ab Anfang 2016 zur Verfügung. Da der Schritt keine strukturellen Umbauten oder spezielle Ausrüstung erfordert, werden für die Kunden keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Das erhöhte maximale Abfluggewicht steigert die Leistungsfähigkeit der H145 (ehemals EC145), was mit unmittelbaren Vorteilen einhergeht. Besonders spürbar wird die Änderung für alle Betreiber in den Sektoren der Luftrettung, dem Polizeidienst und im Offshore-Bereich sein, wo sowohl eine hohe Nutzlast als auch eine große Reichweite direkt relevant für den effizienten Hubschraubereinsatz sind. Das neue Abfluggewicht bedeutet einen direkten Mehrwert, sei es Nutzlast für zusätzliche Ausrüstung oder mehr Treibstoff.


Die H145 ist das fortschrittlichste Mitglied ihrer Familie. Sie verfügt neben Arriel 2E Triebwerken und einem Fenestron®-Heckrotor aus Verbundstoffen zudem über die innovative Avioniksuite Helionix® mit 4-Achsen-Autopilot. Seit ihrer Erstauslieferung im Juli 2014 hat die weltweite Flotte aller Kunden hat bereits über 11.000 Flugstunden absolviert. Momentan sind bereits mehr als 53 Modelle in 14 Ländern im Einsatz.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4938419 Sekunden.