Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 12. April 2024, 16:46 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Flughafen Wien feiert Jubiläum des VIP- und General Aviation Terminal

 

23. Apr 2016 - 13:32 Uhr


Info und News

Flughafen Wien feiert Jubiläum des VIP- und General Aviation Terminal

Der VIP- und General Aviation Terminal feiert heuer sein zehnjähriges Bestehen. Seit der Eröffnung im Jahr 2006 wurden zahlreiche Politiker, Popstars, Schauspieler und sogar der Papst über das moderne Terminalgebäude empfangen.

Im Rahmen eines Festaktes wurde das Jubiläum am 21. April 2016 in den Räumlichkeiten des VIP- und General Aviation Terminals gefeiert. Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, freut sich über das Jubiläum: "Ausgeprägte Servicedienstleistung und hohe Qualität sind wichtige Elemente unserer Strategie und gerade im VIP- und Bedarfsflug-Segment ist der Anspruch besonders hoch. Mit unserem VIP- und General Aviation Terminal, sowie unserer Tochterfirma Vienna Aircraft Handling GmbH, werden wir diesem Anspruch seit nunmehr zehn Jahren voll gerecht." Mit einem umfassenden Angebot an exklusiven Servicedienstleistungen will man auf die individuellen Ansprüche der Kunden bestmöglich eingehen. Darunter fallen neben Bedarfsflug- sowie Passagierabfertigung auch VIP- und Conferencing Services.

VIP- und General Aviation Terminal

Eröffnet wurde die Einrichtung im Zuge des EU-Ratsvorsitz Österreichs im ersten Halbjahr 2006. So konnten allein im Eröffnungsjahr insgesamt 23.355 Flugbewegungen verzeichnet und in 3.669 Veranstaltungen 23.274 Personen exklusiv betreut werden. Zahlreiche Staatschefs, Minister, Botschafter und hochrangige Politiker aus aller Welt wurden seither im VIP & Business Center empfangen. Aber auch prominente Gäste nutzen die exklusiven Räumlichkeiten am Flughafen Wien, wie etwa Papst Benedikt XVI im Jahr 2007, die teilnehmenden Mannschaften an der Fußball-Europameisterschaft 2008, die hochkarätigen Gäste des jährlichen Lifeballs oder jüngst im Jahr 2015 die Teilnehmer des Eurovision Song Contests in Wien.

Modernes Terminalgebäude

Das moderne Terminalgebäude bietet auf einer Fläche von 2.400m² ein einladendes Foyer, gediegene Lounges, ein Restaurant sowie Konferenz- und Büroräumlichkeiten. Der Gebäude-Komplex umfasst außerdem einen exklusiven Ehrenhof, der für politische Empfänge zur Verfügung steht. Den Vorplatz des Terminals hat der Flughafen Wien im Jahr 2007 gemeinsam mit dem "Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften (Partner aller Nationen)" zum "PaN-Platz" ernannt und auch künstlerische Einflüsse sind auf dem Terminalgebäude verewigt, denn das Bauwerk ziert ein vom österreichischen Multimediakünstler Peter Kogler entworfenes Netzwerk aus dynamischer Röhrenstruktur. Angrenzend an den Terminal stehen außerdem über 13.000 m² Fläche an Einstellungs- und Wartungshangars für Business Jets zur Verfügung.

Breites Serviceangebot der VAH

Die Vienna Aircraft Handling GmbH, als Tochterunternehmen der Flughafen Wien AG, ist Betreiber des VIP- und General Aviation Terminals am Flughafen Wien und bietet eine breite Facette an Dienstleistungen. Neben General Aviation und Aircraft Services, stellt die VAH Serviceangebote wie VIP-Abfertigung, Sondertransporte, Unterstützung bei allen Einreiseformalitäten oder als konzessioniertes Reisebüro sogar Organisationen von Reisen zur Verfügung.

Gäste genießen damit VIP- und Business Services im exklusiven Ambiente mit individueller Betreuung und seit kurzem auch einen neuen BMW 7er Shuttle-Service zwischen Terminal und Flugzeug. Ebenfalls zum Geschäftsfeld zählen die Betreuung von Business Events, sowie Vernissagen und Konferenzveranstaltungen, das VIP und General Aviation Terminal bietet dafür ideale Räumlichkeiten wie etwa die "Skyview Lounge" mit neu eröffneter 110m² großer Terrasse und faszinierendem Ausblick auf das Flughafen-Vorfeld.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
Lieblingsfriseur.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5305099 Sekunden.