Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 17. Juni 2019, 19:56 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

H135 und H145 für Training der Militär-Hubschrauberpiloten

 

22. Mai 2016 - 10:58 Uhr


Info und News

H135 und H145 für Training der Militär-Hubschrauberpiloten

Ascent hat Airbus Helicopters in Großbritannien als Serviceanbieter für das britische Military Flying Training System (UKMFTS), mit einem Volumen von 500 Millionen Pfund und einer Laufzeit von 17 Jahren, ausgewählt. Airbus Helicopters wird über 18 Monate hinweg Maschinen ausliefern und umfassenden Support bereitstellen.


Das Flugtraining soll im April 2018 beginnen. Airbus Helicopters wird die Hubschrauber fertigen, die Support-Infrastruktur entwickeln und die ersten Bordbesatzungen sowie Wartungstechniker schulen. In den vergangenen 35 Jahren wurden alle britischen Militärhubschrauberpiloten auf Maschinen von Airbus Helicopters ausgebildet, anfangs auf der Gazelle, später auf der H125 "Ecureuil". Ab 2018 wird Airbus Helicopters dem britischen Verteidigungsministerium über Ascent dann Kapazitäten bereitstellen.


Hubschrauber spielen seit vielen Jahren in nahezu allen Einsatzszenarien und -gebieten eine entscheidende Rolle. Mit den neuen Schulungskapazitäten werden jedes Jahr 121 Piloten und 99 Besatzungsmitglieder auf ihren künftigen Einsatz vorbereitet. Im Rahmen des Vertrags wird Airbus Helicopters eine H135- und H145-Flotte ausliefern, die gemäß den Schulungsanforderungen 28.000 Flugstunden pro Jahr absolvieren kann. Beide Modelle zählen bereits zu den bevorzugten Hubschraubern für die militärische Ausbildung in den USA, Australien, Deutschland und vielen anderen Partnerländern.


Durch modernste Technik erhalten die Crews umfassende Schulungen von der Grundausbildung bis zu Offshore-Einsätzen bei Nacht. Zudem erhält Großbritannien durch den UKMFTS-Vertrag als erstes Land die neueste Version der H135 mit Helionix®-Cockpit. Das moderne Avioniksystem von Airbus Helicopters steigert die Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Maschine.


Philip Dunne, Staatssekretär im britischen Verteidigungsministerium, zuständig für Beschaffungsvorhaben, sagt : "Das ist das finale Element in der Erneuerung der Flugausbildung des britischen Militärs, das auf eine hochmoderne Struktur abzielt, die passend qualifizierte Besatzungen zur Zukunftssicherung der Luftelemente der Royal Navy, der Royal Army und der Royal Air Force hervorbringen wird. Unsere Streitkräfte werden von einem umfassenden und konsistenten Training auf Weltniveau profitieren. Das wird sie für die nächsten Karriereschritte vorbereiten und mit den Fähigkeiten ausstatten, die sie für ihre Einsätze auf der ganzen Welt benötigen."


"Mit dem wettbewerbsfähigen Angebot von Airbus Helicopters haben wir für die Hubschrauber im UKMFTS zweifellos die beste Wahl getroffen", erklärte Paul Livingston, Geschäftsführer von Ascent. "Meine Erwartungen an Airbus Helicopters sind hoch, da ich vor allem sicherstellen will, dass die künftigen militärischen Hubschrauberbesatzungen und unsere Ausbilder die beste Ausbildungslösung erhalten."


"Ich freue mich sehr, dass Ascent Airbus Helicopters beauftragt hat, Hubschrauber und umfassenden Service bereitzustellen", sagte Guillaume Faury, CEO von Airbus Helicopters. "Diese Entscheidung fördert unsere wachsende strategische Beziehung zu Großbritannien und der britischen Regierung, bei der ich mich bedanke möchte, und stärkt die Position der H135- und H145-Familie als bevorzugte Plattformen für militärische Flugausbildung weltweit."


"Wie wir bereits weltweit bewiesen haben, wird das Verteidigungsministerium durch unser besonderes Augenmerk auf Kundenzufriedenheit und die Leistungsfähigkeit der H135 sowie H145 von erstklassigen Schulungssystemen profitieren", erläuterte Colin James, Geschäftsführer von Airbus Helicopters in Großbritannien. "Airbus Helicopters ist heute Großbritanniens führender Hersteller für Zivilhubschrauber. Durch unser Know-how in der Entwicklung und im Support der britischen Rettungs-, Polizei- und Militärhubschrauberflotten werden unsere hochkompetenten Teams in Großbritannien einen einzigartigen Service für das UKMFTS bereitstellen."


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5050161 Sekunden.