Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 09. Juli 2020, 00:03 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Virtueller Blick in die neue H160 VIP-Kabine

 

25. Mai 2016 - 01:40 Uhr


Business Aviation

Virtueller Blick in die neue H160 VIP-Kabine

Airbus Helicopters ermöglicht Besuchern der Fachmesse EBACE vom 24. bis 26. Mai in Genf einen ersten Blick auf die H160 VIP. Kunden können sich mit einem Virtual-Reality-Tool vorab etwa ihre exklusive Kabinenausstattung, die elektrische Einstiegshilfe oder die Klapptüren ansehen. Airbus Helicopters ist mit der umfangreichsten Palette von Hubschraubern für Privat- und Geschäftsflüge und einem Anteil von 33 Prozent der aktiven Flotte aktuell Marktführer in diesem Bereich.





"Nachdem wir die H160 auf der Heli-Expo 2015 vorgestellt hatten, zeigten Betreiber im strategisch wichtigen VIP-Segment großes Interesse, da die Maschine Innovation, Design und Leistung einzigartig kombiniert", erklärt Bernard Fujarski, Senior Vice President von Airbus Helicopters und Leiter des H160-Programms. "Seit der kürzlich gestarteten Markteinführung der H160 auf der Heli-Expo 2016, haben wir bereits mehrere Absichtserklärungen unterzeichnet. Wir erwarten, dass die Vorstellung der VIP-Version auf der EBACE zu weiteren Absichtserklärungen mit Privat- und Geschäftskunden führen wird."


Airbus Helicopters hat vergangenen Oktober einen Wettbewerb ins Leben gerufen, zu dem fünf Designer Vorschläge für die Innenraumgestaltung der H160 VIP eingereicht haben. "Nachdem eine große Jury aus Kunden und Spezialisten für Luxusgüter die Vorschläge geprüft hat, ging der Zuschlag an Pegasus Design", erläuterte Frederic Lemos, Head of Private and Business Aviation. "Unser internes Designteam wird nun zusammen mit Pegasus Design neue Maßstäbe für VIP-Innenausstattungen auf dem Markt für Privat- und Geschäftskunden setzen. Die Maschine wird innen wie außen gleichermaßen hochwertig, innovativ und ansprechend sein."


Die Entwicklung der H160 schreitet unterdessen weiter voran. Die beiden Prototypen PT1 und PT2 haben bei Flugtests insgesamt bereits rund 140 Flugstunden absolviert. PT2, die seit diesem Januar über Triebwerke vom Typ Turbomeca Arrano verfügt, ist Mitte Mai zu ihrem 100. Flug gestartet. PT1 wird aktuell umgerüstet und soll in den kommenden Tagen erstmals mit Arrano-Triebwerken abheben.


Der Flugbereich der H160 erhöht sich unterdessen: PT2 hat bereits eine maximale Flughöhe von über 6.000 Metern erreicht und bei Kurven mit 2,2 g das erwartete Verhalten von Rotor und Dämpfern gezeigt. Die nächsten Meilensteine der Flugtestkampagne sind Klimatests, weitere Leistungsprüfungen der Arrano-Triebwerke und der Abschluss der aeromechanischen Auslegung der H160. Auf der EBACE in Genf ist Airbus Helicopters am Stand N060 in Halle 5 präsent.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3945651 Sekunden.