Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 12. Dezember 2019, 17:07 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

PerúSAT-1 liefert erstes Bild aus dem All

 

05. Okt 2016 - 23:26 Uhr


Info und News

PerúSAT-1 liefert erstes Bild aus dem All

Der von Airbus Defence and Space, dem zweitgrößten Raumfahrtunternehmen der Welt, für die peruanische Raumfahrtbehörde CONIDA gebaute Satellit PerúSAT-1 hat nach seinem erfolgreichen Start am 16. September in Kourou nun die ersten Bilder geliefert.


"Wir haben PerúSAT-1 in einer Rekordzeit von weniger als 24 Monaten gebaut. Jetzt, nach dem Anschluss der Manöver im All zur Erreichung seiner operativen Umlaufbahn in 695 Kilometern Entfernung zur Erde, hat er das erste Bild an Perus Raumfahrtbehörde CONIDA geliefert. Ich möchte allen Teams für ihren Beitrag zum Erreichen dieses jüngsten Meilensteins danken", sagte Nicolas Chamussy, Leiter von Space Systems.


Airbus Defence and Space beschreibt sich als der weltweit führende Exporteur von Erdbeobachtungssatelliten. PerúSAT-1 verfügt über ein hochmodernes Siliziumkarbid-Optikinstrument mit einer Auflösung von 70 Zentimetern und basiert auf der hoch flexiblen, kompakten AstroBus-S-Plattform. Die Bilddaten werden unter anderem eingesetzt in den Bereichen Landwirtschaft, Stadtplanung, Grenzkontrolle und Bekämpfung des Drogenhandels sowie zur Unterstützung bei der Steuerung humanitärer Hilfseinsätze und zur Auswertung von Naturkatastrophen.


Bis Ende des Jahres werden umfangreiche In-Orbit-Tests erfolgen, um den einwandfreien Betrieb aller Subsysteme sicherzustellen. Die Tests werden vom CNOIS (Centro Nacional de Operaciones de Imágenes Satelitales) durchgeführt, das Airbus Defence and Space in Pucusana südlich von Lima eingerichtet hat. Anschließend wird das PerúSAT-1- Satellitensystem in Betrieb genommen und an die umfassend geschulten Ingenieure und Techniker des Kunden CONIDA übergeben.


Der in einer Rekordzeit von knapp 24 Monaten gebaute PerúSAT-1 ist derzeit Lateinamerikas leistungsstärkster Satellit. Er ist das Ergebnis eines Abkommens zwischen Peru und Frankreich. Der Satellit stattet Peru mit unabhängigen Erdbeobachtungsfähigkeiten aus und trägt wesentlich dazu bei, dass die Bürger des Landes am Nutzen der Raumfahrt teilhaben.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5055459 Sekunden.