Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 02. Dezember 2020, 07:41 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Flugzeugenteisung auf Hochtouren

 

17. Jan 2017 - 15:11 Uhr


General Aviation

Flugzeugenteisung auf Hochtouren

Hochbetrieb am Münchner Airport: Bei frostigen Temperaturen und Schnee hatten die Flugzeugenteiser der Gesellschaft für Enteisen und Flugzeugschleppen am Flughafen München mbH (EFM) in den letzten Tagen gut zu tun. Denn zur Sicherheit müssen Flugzeuge vor dem Start immer erst von Schnee und Eis befreit werden.


Die Vereisung an Tragflächen und Leitwerken würde sonst die aerodynamischen Eigenschaften des Flugzeugs beeinträchtigen. Am Münchner Flughafen befinden sich am Beginn der Startbahnen insgesamt zwölf Enteisungsflächen. Bei starkem Schneefall sind auf jeder dieser Flächen bis zu sechs spezielle Enteisungsfahrzeuge – die sogenannten "Eisbären" – im Einsatz. Die EFM, eine gemeinsame Tochter der Deutschen Lufthansa AG und der Flughafen München GmbH (FMG), kann alle Flugzeugtypen enteisen – vom kleinen Privatjet bis zum größten Passagierflugzeug der Welt, dem Airbus A380. Im Winter können bis zu 68 Maschinen pro Stunde von Schnee und Eis befreit werden.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.407866 Sekunden.