Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 19. August 2022, 15:54 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Schadensabwehr auf Gewässern: Drohnen bei AERO

 

04. Apr 2017 - 13:06 Uhr


Termine

Simulierter Brand- und Ölunfall auf dem Bodensee: Mit Hilfe von Drohnen verschafft sich die Feuerwehr ein Bild von den Ausmaßen des Unglücks. Eine Live-Darstellung dieses Szenarios mit Drohnen-Einsatz im Rahmen der Internationalen Luftfahrtmesse AERO ist in enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr in Friedrichshafen geplant. Der Einsatz mit Drohnen im Umwelt- und Katastrophenschutz startet am Dienstag, 04. April ab 15:00 Uhr auf der Wasserfläche des Bodensees im Bereich des Graf-Zeppelin-Hauses. Bei dieser Vorführung werden Drohnen zeigen, wie sie die Arbeit der Feuerwehr bei einem simulierten Öl-Unfall auf dem Wasser wirkungsvoll unterstützen können. In dem angenommenen Szenario brennt ein Motorboot (Rauchsimulation), außerdem wird angenommen, dass Kraftstoffe ins Wasser gelangen. Der Havarist wird etwa 150 Meter vom Ufer entfernt auf dem Wasser platziert.

Die Drohnen fliegen den Unglücksort an und senden aus der Luft zunächst ein Lagebild an die Einsatzleitung. So kann die Feuerwehr den Unfall per Luftbild orten und entsprechende Maßnahmen einleiten. Die internationale Öl- und Schadenwehr Bodensee ist an diesem Einsatz ebenfalls beteiligt und möchte mitverfolgen, wie die Zusammenarbeit mit Drohnen bei der Feuerwehr funktioniert. Die unbemannte Luftfahrt steht neben der bemannten im Rahmen der AERO 2017 im Fokus, die 25. AERO beginnt am Mittwoch, 05. April und dauert bis Samstag, 08. April 2017.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Artikel des Tages

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4206209 Sekunden.