Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 20. Februar 2020, 19:16 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

A350 XWB für Ethiopian Airlines nahm Hilfsgüter mit

 

04. Mai 2017 - 19:54 Uhr


Info und News

A350 XWB für Ethiopian Airlines nahm Hilfsgüter mit

Ethiopian Airlines, die deutsche Nichtregierungsorganisation humedica e.V., Aviation without Borders und die Airbus Foundation haben einen Transport von neun Tonnen Hilfsgütern von Toulouse, Frankreich, nach Addis Abeba, Äthiopien, mit der neuesten A350 XWB für die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines auf den Weg gebracht.


Die humanitäre Fracht soll die Not in der von Dürre bedrohten ostafrikanischen Region lindern. Die Güter bestanden aus Medikamenten zur Bekämpfung von Durchfallerkrankungen, Nahrungsmittel-Notrationen, organisationsübergreifender medizinischer Notfallausstattung (Interagency Emergency Health Kits – IEHK) und Kleidung. Die Hilfsgüter werden der Ethiopian Airlines Foundation sowie der für Flüchtlings- und Rückkehrerangelegenheiten zuständigen äthiopischen Stelle und der nationalen Kommission für Katastrophen-Risikomanagement zur weiteren Verteilung an Flüchtlingslager und Krankenstationen übergeben.


"Es ist eine Ehre für uns, zusammen mit humedica, Aviation without Borders und der Airbus Foundation diesen humanitären Einsatz durchzuführen. Die Übernahme unserer neuesten A350 XWB erhält für uns eine noch größere Bedeutung, weil wir mit ihrem Überführungsflug dringend benötigte Hilfsgüter in die von Dürre betroffenen Gebiete der Region bringen können. Ethiopian Airlines wird weiter mit gutem Beispiel vorangehen und seine Führungsrolle als Unternehmen mit sozialer Verantwortung wahrnehmen. Wir messen der Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft einen ebenso großen Stellenwert bei wie der geschäftlichen Leistung", sagte Tewolde GebreMariam, Group Chief Executive Officer von Ethiopian Airlines.


"Wann immer dies möglich ist, versuchen wir, Überführungsflüge von neuen Flugzeugen an unsere Kunden für den Transport humanitärer Spenden in bedürftige Länder oder Regionen zu nutzen", erklärte Fabrice Brégier, President von Airbus Commercial Aircraft und Mitglied des Board of Directors der Airbus Foundation. "Ich bedanke mich bei Ethiopian Airlines, humedica, Aviation without Borders und allen an der Organisation beteiligten Partnern für ihr unermüdliches Engagement und die logistische Unterstützung bei der erfolgreichen Durchführung dieser Aufgabe."


Auf dem Foto: Airbus Foundation , ASF, Humedica & Ethiopian Airlines ferry flight Humedica-Mitarbeiter beladen die neueste A350 XWB für Ethiopian Airlines mit Hilfsgütern auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5087571 Sekunden.