OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Aerosieger.de

Das Luftfahrt-MAGAZIN

Dienstag, 19. September 2017, 15:32 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

PC-24 Prototyp P03: Serienstandard auf der EBACE in Genf

 

19. Mai 2017 - 19:12 Uhr


Termine

PC-24 Prototyp P03: Serienstandard auf der EBACE in Genf

Mit dem dritten Prototyp des Pilatus-Jets PC-24 wird gleichzeitig der Serienstandard gezeigt, wenn er auf der diesjährigen European Business Aviation Exhibition (EBACE) in Genf vom 22. bis 24. Mai 2017 für die Öffentlichkeit zu sehen ist.


Am Hauptsitz von Pilatus wurde die PC-24 Serienproduktion kontinuierlich hochgefahren, damit die Auslieferungen der ersten Kundenflugzeuge nach der Zertifizierung fristgerecht erfolgen können. Premiere hat der dritte PC-24, der P03, anlässlich der EBACE 2017 für die Öffentlichkeit. Der Super Versatile Jet mit seinem auffallenden und edel schimmernden Perlglanzeffektfarbkleid und dem Executive-Interieur "Zermatt" schickt sich an, das Publikum begeistern. Nebst dem PC-24 P03 wird auch ein 1:1 Mock-Up mit dem Interieur "Vail" ausgestellt sein, erstmals in der flexiblen sechs plus zwei Sitzkonfiguration.


Flüge für die Zulassung und Serienproduktion


Der PC-24 ist der erste Businessjet weltweit, der serienmäßig mit einem Frachttor ausgestattet ist und auf sehr kurzen Pisten sowie auf Naturpisten starten und landen kann. Außerdem verfügt er über eine äußerst geräumige Kabine, deren Interieur den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden kann. Die besonders hohe Flexibilität des PC-24 soll ein unglaubliches Maß an Möglichkeiten bieten – ob als Businessjet, Ambulanz-Flugzeug oder für sonstige Spezialmissionen. Das macht ihn zum Super Versatile Jet, einem vielseitig und für individuelle Bedürfnisse einsetzbaren Flugzeug.


Nach dem Erstflug des P03 am 06. März 2017 ist die PC-24 Testflugzeugflotte komplett. Bis anhin wurden gesamthaft 950 Flüge und 1.525 Flugstunden von den drei Prototypen absolviert, aktuell erfolgen weitere Zertifizierungsflüge. Die Zertifizierung des Super Versatile Jets ist für das vierte Quartal 2017 vorgesehen, erste Ablieferungen an Kunden sollen unmittelbar danach erfolgen.


Parallel zu den Zertifizierungsflügen wird am Hauptsitz in Stans bereits mit Hochdruck an den ersten Kundenflugzeugen gearbeitet. Die ersten PC-24 sind im Produktionsstatus schon weit fortgeschritten und das erste Kundenflugzeug hat bereits das Farbschema erhalten.


Derzeit keine Bestellungen mehr möglich


Im Jahr 2014 konnte Pilatus innerhalb von eineinhalb Tagen 84 PC-24 verkaufen. Das Bestellbuch ist aktuell geschlossen und soll 2018 wieder geöffnet werden. Dies sobald die ersten positiven Erfahrungsberichte von PC-24 Betreibern vorliegen. Die definitiven Leistungsdaten des PC-24 wird Pilatus nach Erhalt der Zertifizierung veröffentlichen. Die Daten, welche Pilatus bis jetzt sammeln konnte, zeigen, dass die Leistungen des Super Versatile Jets die Erwartungen übertreffen werden.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.28965 Sekunden.