Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 17. April 2024, 18:00 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus Helicopters beginnt Bau für H135-FAL in China

 

29. Mai 2017 - 14:53 Uhr


Wirtschaft

Airbus Helicopters beginnt Bau für H135-FAL in China

Airbus Helicopters baut strategische Partnerschaft mit China mit dem Bau der Endmontagelinie (FAL, Final Assembly Line) für die H135 aus. Die Produktionsstätte gilt als erste ihrer Art in China nicht nur für das Unternehmen, sondern für die gesamte Hubschrauberbranche der westlichen Welt.


Die neue FAL in Qingdao in der ostchinesischen Provinz Shandong soll bis 2018 fertiggestellt sein. Ein im Juni 2016 unterzeichneter Rahmenvertrag sieht vor, dass in den nächsten zehn Jahren 100 H135 endmontiert werden, die erste davon soll Mitte 2019 vom Band rollen. Die FAL wird mit einer einer Gesamtjahreskapazität von 18 H135 ausgelegt, diese könnte im Falle eines schnellen Wachstums erweitert werden.


Mehrheitsbeteiligung von Airbus Helicopters


"Der erste Spatenstich ist ein wichtiger Meilenstein für die globale Präsenz von Airbus Helicopters und zeigt unser Engagement, enger mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche zusammenzuarbeiten", sagte Guillaume Faury, CEO von Airbus Helicopters. "Wir sind überzeugt, dass das Projekt dazu beitragen wird, nicht nur die Anforderungen lokaler Kunden zu erfüllen, sondern auch die Entwicklung wichtiger Hubschrauberdienste zum Nutzen der chinesische Bevölkerung zu fördern."


Airbus Helicopters und Qingdao United General Aviation Company Limited (UGAC), ein Gemeinschaftsunternehmen von China Aviation Supplies Holding Company (CAS) und Qingdao United General Aviation Industrial Development Company Limited (UGA), werden das neue Werk im High-Tech-Industriegebiet Jimo gemeinsam betreiben. Laut Joint-Venture-Vertrag vom April 2017 ist Airbus Helicopters mit 51 Prozent mehrheitlich beteiligt.


"Die H135-Endmontagelinie ist ein weiteres eindrucksvolles Beispiel für die chinesisch-europäische Zusammenarbeit und wird die Entwicklung von Chinas allgemeiner Luftfahrtindustrie deutlich voranbringen", erklärte Li Hai, Präsident der CAS. "Wir sind von dieser Partnerschaft überzeugt und sehen dem Start des erste in China endmontierte Airbus-Hubschrauber mit Freude entgegen."


H135 in vielen zivilen Rollen


Die H135 ist einer der beliebtesten leichten zweimotorigen Hubschrauber in China. Die aktuelle Flotte im Land ist vor allem bei der Luftrettung per Hubschrauber (HEMS), Such-, Rettungs- und Polizeimissionen, Brandbekämpfungseinsätzen und im Tourismus, aktiv. Aktuell sind weltweit über 1.200 Hubschrauber der H135-Familie in Betrieb, die mehr als vier Millionen Flugstunden absolviert haben.


China war 2016 gemessen am jährlichen Auftragseingang erstmals der größte zivile Markt für Airbus Helicopters. Aufgrund der raschen Entwicklung von HEMS, öffentlichen Dienstleistern und der Offshore-Windindustrie im Land wird in den nächsten beiden Jahrzehnten mit einer potenziellen Nachfrage von 600 zweimotorigen Leichthubschraubern gerechnet.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
Lieblingsfriseur.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.484488 Sekunden.