Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 08. März 2021, 17:04 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Stemme Horizons führt Segeflugzeuge bis nach Kroatien

 

10. Jun 2017 - 13:05 Uhr


General Aviation

Stemme Horizons führt Segeflugzeuge bis nach Kroatien

Alljährlich lädt der Sportflugzeughersteller Stemme aus Strausberg bei Berlin seine Kunden und Interessenten zu einer Tour der besonderen Art ein – der Stemme Horizons. Zu diesem Anlass heben bis zu zehn Flugzeuge gemeinsam ab und bereisen die Top-Segelflug-Hot-Spots in Europa.


In diesem Jahr führt es die Teilnehmer von Strausberg nach Lienz und von dort für etwa eine Woche weiter nach Opatija, Grobnik und Sinj in Kroatien. Dort werden mit dem Segelflugzeug täglich neue Regionen aus der Luft erkundet, in einer Gruppe von gleichgesinnten Flugenthusiasten haben die Piloten die Gelegenheit ihre Flugzeuge von ganz neuen Seiten zu erfahren, aufregende Landschaften zu erkunden und sich abends über das Erlebte auszutauschen.


Das Unternehmen Stemme sorgt neben aufregenden Flugrouten auch für besondere Hotels, Highlights wie regionale Abende in familiärer Atmosphäre und spannende Begegnungen. Doch am Ende geht es den Teilnehmern vor allem um eines: den Flugspaß mit ihrem Segelflugzeug. Das neueste Modell aus dem Hause Stemme, die Twin Voyager S12, biete alle Eigenschaften eines perfekten Reise- und Sport-Motorsegelflugzeugs, so der Veranstalter. Mit einer Spannweite von 25 Metern und einer Gleitzahl von bis zu 1:53 bleiben keine Segelwünsche offen.


Für Start, Landung und Reiseetappen gibt der 115 PS starke Rotax-Turbo-Motor genug Power für Distanzen von bis zu 1.759 km. Wer selber einmal einen Blick auf gleich mehrere dieser faszinierenden Sportflugzeuge werfen möchte, kann am 18. Juni zum Flughafen Innsbruck kommen. Dank des dort ansässigen Stemme-Partners Mountain Soaring ist Innsbruck auch letzte Station der Horizons 2017.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.433635 Sekunden.