Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 18. Juni 2018, 03:55 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Emirates setzt auf Aufenthaltsqualität in Dubai

 

11. Jun 2018 - 14:00 Uhr


Zivile Luftfahrt

Emirates setzt auf Aufenthaltsqualität in Dubai

Langstreckenflüge können gleichermaßen anstrengend wie überfordernd sein. Egal, ob Geschäftsreise oder Urlaub, Umsteigen an großen internationalen Flughäfen wird oft als Belastung empfunden. Emirates will die Wartezeit am Flughafen zum Genießen werden lassen, statt sich nur die Zeit zu vertreiben.


Emirates verbindet mit jeweils drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt und München sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab Düsseldorf und Hamburg Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Für Passagiere, die mit Emirates über den Sitz und das Heimatdrehkreuz Dubai fliegen, bietet der Hub der größten internationalen Fluggesellschaft der Welt Annehmlichkeiten für alle Reisenden, damit sie das Beste aus ihrem Aufenthalt machen können. Der Heimatflughafen von Emirates ist ein hochmodernes Drehkreuz, das sich laufend selbst neu erfindet.


Das ursprüngliche Terminal wurde in den 1960er-Jahren eröffnet, seitdem ist der Flughafen jährlich im Durchschnitt um 15 Prozent gewachsen. Heute werden hier rund um die Uhr über 66 Millionen Reisende pro Jahr betreut und Flüge zu über 260 Destinationen abgefertigt. Das dynamische Umfeld des schnell wachsenden Flughafens mit über 6.500 wöchentlichen Direktflügen macht ihn zum idealen Heimatflughafen von Emirates, der seinen Passagieren mehr als nur schicke Restaurants bietet.


Premium Lounge – und sechs weitere


Wer mit Emirates nach Dubai reist, betritt beim Verlassen des Flugzeuges ein modernes Flughafengebäude mit insgesamt sieben verschiedenen Lounge-Angeboten von Emirates. Die Premium-Airline lädt jeden Passagier dazu ein, sich in den Emirates-Lounges am Flughafen in Dubai zu entspannen: Passagiere der Business-Class erfahren in der im Jahr 2016 für elf Millionen US-Dollar neu designte Lounge eine Vielzahl an Annehmlichkeiten. Drei individuelle Zonen wurden gestaltet: Ein geräumiges Café, das von Costa Coffee betrieben wird, ein "Health Hub" für die tägliche Dosis Vitamine und die Moët & Chandon Champagner Lounge für besondere Momente. Letztere ist die erste ihrer Art und erinnert an die seit 25 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen Emirates und dem bekannten Champagner-Hersteller.


Economy-Class-Gäste sind ebenfalls dazu eingeladen, die Business-Class-Lounge zu genießen: Skywards-Mitglieder erhalten für 100 US-Dollar pro Person vierstündigen Zugang zur Lounge. Auf Passagiere der First Class wartet das ultimative Lounge-Erlebnis. Etwa mit einer kulinarischen Reise durch das Gourmet-Gastronomieangebot inklusive einer Weinkollektion, die von Sommeliers betrieben wird, die bei der Auswahl des perfekten Weines zur Mahlzeit oder einer Zigarre behilflich sind. Für Reisende, die Stille und Erholung suchen, bietet die First-Class-Lounge Entspannungsräume, in denen Gäste sich von den stressigen Momenten der Reise erholen können.


Anwendungen aller Art wie Massagen, Maniküren oder Gesichtsbehandlungen sind im Timeless Spa für First-Class-Gäste von Emirates kostenfrei und können bequem online im Voraus gebucht werden, um sich vor Ort ganz der Entspannung hinzugeben. Zu guter Letzt lädt der Zen-Garten des Flughafens dazu ein, zu verweilen und die Seele baumeln zu lassen.


Reisen mit Kindern, auch ohne Eltern


Familien, die mit Kindern reisen, können die gesonderten Check-in-Schalter für Familien nutzen, an denen sie das Gepäck bereits bis zu 24 Stunden vor Abflug abgeben können. Zusätzlich stehen für Familien Kinderwagen zum Verleih bereit, damit sie komfortabel durch den Flughafen kommen – Priority Boarding inklusive. An Bord werden die kleinen Gäste von Emirates mit einem Kinderspielzeug aus der "Emirates Fly with Me Animals"-Kollektion besonders herzlich begrüßt. Kinderfreundliche Menüs sowie eigens für Kinder zusammengestellte Inhalte auf bis zu 150 Kinderprogrammen im preisgekrönten Bordunterhaltungsprogramm ice sorgen dafür, dass während des Fluges keine Langeweile aufkommt.


Wenn Kinder ohne ihre Eltern fliegen, stellt der Emirates-Service für alleinreisende Minderjährige sicher, dass die jungen Passagiere während der Reise niemals auf sich selbst gestellt sind. Ausgebildete Emirates-Mitarbeiter begrüßen das Kind am Check-in-Schalter, begleiten es auf seinem Weg durch den Flughafen und stellen es der Kabinenbesatzung an Bord vor. Außerdem gib es am Dubai International Airport eine spezielle Lounge für alleinreisende Kinder, die keine Wünsche offen lässt: Leckeres Essen, bequeme Sitzbereiche und ein Unterhaltungsprogramm lassen die Zeit bis zum Boarding wie im Flug vergehen.


My Emirates Pass – Rabatte für Dubai



Reisende, die die Möglichkeit haben, in Dubai nicht nur das Flugzeug zu wechseln, sondern auch die Stadt zu erkunden – egal, ob sie für ihren Urlaub angereist sind oder nur einen Zwischenstopp einlegen – können mit My Emirates Pass, der ihre Bordkarte zur exklusiven Rabattkarte macht, zahlreiche Rabatte und Angebote in Anspruch nehmen. Wer ab sofort bis zum 31. August 2018 mit Emirates nach oder via Dubai fliegt, kann an über 250 Standorten deutlich sparen, darunter in Spitzenrestaurants und bei einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten, etwa den Dubai Parks and Resorts oder luxuriösen Spa-Anwendungen in der gesamten Stadt – es muss dazu lediglich die Bordkarte sowie ein gültiger Ausweis vorgezeigt werden. Erstmalig sind auch Einzelhandelsgeschäfte mit dabei, sodass Reisende sich auch bei ausgewählten Mode- und Sportmarken auf Rabatte freuen können.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.3019259 Sekunden.