OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Aerosieger.de

Das Luftfahrt-MAGAZIN

Montag, 21. August 2017, 19:52 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Herde Rinder nahm die Boeing 747

 

16. Feb 2017 - 15:51 Uhr


Zivile Luftfahrt

Heute startete vom Leipzig/Halle Airport aus ein Großtiertransport mit 165 Rindern in die Golfregion. Durchgeführt wurde der Flug mit einer Boeing 747-400. Die Umladung der Tiere von fünf LKW in Transportboxen erfolgte im Animal Export Center des Flughafens. Die aus Sachsen-Anhalt und Thüringen stammenden Tiere wurden durch die Firma FARHAT GmbH, die im Vieh- und Fleischgroßhandel tätig ist, gemeinsam mit der PortGround abgefertigt. Der Airport betreibt seit 2010 auf einer Fläche von 1.300 m² ein Animal Export Center. Die Anlage verfügt über eine große Anlieferzone, die bei Bedarf auch für den Auslauf der Tiere genutzt werden kann, sowie Aufenthalts- und Ruheräume für die Tierbegleiter.

Dabei stehen für den Komfort der Tiere verschiedene weitere Einstallungsmöglichkeiten zur Verfügung. Veterinäre und Zollbeamte sind rund um die Uhr im Einsatz. Eine Veterinär-Grenzkontrollstelle mit Zulassung zur Ein- und Durchfuhr von Tieren aus Drittländern vervollständigt das Serviceangebot. Die PortGround GmbH, ein Schwesterunternehmen der Flughafen Leipzig/Halle GmbH, bietet ein Portfolio an Bodenabfertigungs- und Frachtleistungen. Sie verfügt über IATA-zertifiziertes (International Air Transport Association) Personal für das Handling aller Flugzeugtypen sowie sämtlicher Arten von Fracht, darunter auch Großtiere.

Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.455066 Sekunden.