OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 25. Mai 2018, 01:26 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

LHT und Crane Aerospace & Electronic kooperieren

 

10. Feb 2018 - 15:18 Uhr


Wirtschaft

LHT und Crane Aerospace & Electronic kooperieren

Die Lufthansa Technik AG und der US-amerikanische Komponenten-Hersteller Crane Aerospace & Electronics haben eine Zusammenarbeit im Bereich Komponentenversorgung in den Regionen Europa, Naher- und Mittlerer Osten, Afrika (EUMEA) sowie Asien Pazifik (APAC) vereinbart.


Lufthansa Technik unterstützt dabei im Auftrag von Crane die Notfallversorgung aller Kunden in diesen Regionen mit einer Reige von Komponenten. Die zunächst über einen Zeitraum von fünf Jahren beschlossene Kooperation umfasst vor allem Geräte und Systeme der stark wachsenden Flotten der Boeing 737-Familie (NG und MAX) sowie der Airbus A320-Familie (ceo und neo), darunter beispielsweise Pumpsysteme, Ventile und Drehzahlsensoren. Die Zusammenarbeit mit Crane Aerospace & Electronics garantiert so eine professionelle Notfallversorgung der künftig gemeinsamen Kunden.


Hilfe bei AOG


Im Falle ungeplanter technischer Vorkommnisse (AOG – Aircraft on Ground) oder Arbeitsunterbrechungen, die es Crane unmöglich machen, die vom Kunden vorgegebenen Termine einzuhalten, ist Lufthansa dafür verantwortlich, über ihr weltweites Lager- und Logistik-Netzwerk schnellstmöglich Komponenten von Crane vor Ort beim Kunden bereitzustellen. Ein weiterer Ausbau der Dienstleistungen ist geplant. In EUMEA und APAC können Kunden im Bedarfsfall Crane oder Lufthansa Technik kontaktieren.


Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.3037598 Sekunden.