Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 24. Juli 2019, 11:43 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Fraport: Flugbetrieb nach Streik normalisiert sich

 

16. Jan 2019 - 13:36 Uhr


Info und News

Fraport: Flugbetrieb nach Streik normalisiert sich

Am Tag nach dem Streik des Sicherheitspersonals läuft der Betrieb am Flughafen Frankfurt heute wieder weitgehend stabil. Die Sicherheitskontrollen sind im regulären Umfang besetzt. Für den heutigen Tag sind rund 1.270 Starts und Landungen für etwa 150.000 Passagiere an Deutschlands größtem Flughafen geplant.


Jedoch kann es im Laufe des Vormittags noch zu vereinzelten Verzögerungen kommen. Am gestrigen Streiktag waren bis 20 Uhr lediglich die Sicherheitskontrollen im Transit möglich. Hier kam es nur zu vereinzelten Verzögerungen, der Transitverkehr lief weitgehend reibungslos. Nach Streikende waren ab 20 Uhr auch wieder die Sicherheitskontrollen außerhalb des Transits besetzt. Es wurden noch 50 Starts durchgeführt mit insgesamt rund 8.000 lokal zusteigenden Passagieren. Das Care-Team des Flughafenbetreibers Fraport informierte wartende Passagiere und versorgte sie mit Snacks und Getränken.


Streik behinderte 70.000 Passagiere


Insgesamt wurden am Streiktag 618 Flüge annulliert. Nach ersten Schätzungen waren hiervon etwa 70.000 Passagiere betroffen. Ursprünglich waren für den gestrigen Tag etwa 1.200 Flüge mit insgesamt rund 136.000 Passagieren geplant. Durch den Streik konnten zudem 700 Gepäckstücke nicht vollständig abgefertigt werden. Dieser Rückstand wird heute aufgearbeitet. Auch bei der Fracht kam es aufgrund des Streiks zu Einschränkungen. Die Frachtabfertiger hatten sich auf den Streik vorbereitet und entsprechend vorgearbeitet oder umdisponiert. Zum Beispiel wurde geplante Beiladefracht auf LKW-Transporte ausgelagert. Die unvermeidbaren Rückstände werden im Lauf der Woche aufgearbeitet.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5650311 Sekunden.