Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 25. Juni 2019, 05:59 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus und Siemens beim Symposium "Ambition 2050"

 

08. Mai 2019 - 00:09 Uhr


Wirtschaft

Airbus und Siemens beim Symposium "Ambition 2050"

Das Symposium bringt Vertreter von Wissenschaft, Industrie und Politik zusammen. Sie werden Möglichkeiten zur gemeinsamen Realisierung der ehrgeizigen Umweltziele ausloten, die die Europäische Union in ihrem Strategiepapier Flightpath 2050 für die Luftfahrt festgeschrieben hat.


Experten von Airbus und Siemens nehmen am Bauhaus-Luftfahrt-Symposium "Ambition 2050" teil, das am 07. und 08. Mai in Taufkirchen stattfindet. Auf dem Programm stehen dabei Themen wie operationelle Aspekte und alternative Treibstoffe, aber auch Energietechnologien und Antriebssysteme – Kernziele der Projekte, die in Taufkirchen/Ottobrunn im Airbus-Programm E-Aircraft Systems umgesetzt werden.


Beitrag elektrischer Flugantriebe


Wie Glenn Llewellyn, Electrification General Manager bei Airbus, am ersten Tag des Symposiums erläutert, gibt es keine Technologie, die für sich allein geeignet wäre, den Flugverkehr emissionsfrei zu machen. Elektrische und hybrid-elektrische Antriebstechnologien bieten jedoch viel versprechende Perspektiven. Airbus untersucht daher aktiv die Anwendungsmöglichkeiten dieser und anderer Technologien im gesamten Portfolio, von Hubschraubern und senkrecht startenden und landenden Passagierdrohnen (VTOLs) bis hin zu Verkehrsflugzeugen, für die Demonstratoren wie CityAirbus und E-Fan X erprobt werden.


Ein wichtiger Teil dieser Forschung begann im April 2016 mit der Zusammenarbeit von Airbus und Siemens bei der Entwicklung hybrid-elektrischer Antriebe, mit der die technische Machbarkeit dieser umweltfreundlichen Technologien demonstriert werden soll. "Wir arbeiten bei der Erforschung hybrid-elektrischer Technologien seit drei Jahren sehr eng mit Siemens eAircraft zusammen", erklärte Martin Nuesseler, Head of E-Aircraft Systems Programme bei Airbus.


Tech-Gigant Siemens am Start


"Siemens hat sein umfassendes Know-how bei Elektroantrieben und Leistungselektronik und seine ausgeprägte Fähigkeit, innovative Lösungen zu entwickeln, in unsere ehrgeizigen Projekte eingebracht. Die bisher erzielten Ergebnisse ebnen den Weg in die Zukunft der hybrid-elektrischen Luftfahrt. Wir sind überzeugt, dass Siemens eAircraft auch künftig ein enger Partner von Airbus bleiben wird."


"Es war eine großartige Erfahrung, mit den Kollegen von Airbus in kleinen Teams mit enger Abstimmung zusammenzuarbeiten", beschrieb Frank Anton, Leiter von Siemens eAircraft die Kooperation beider Unternehmen. "Ihre Kompetenz in Flugzeugarchitektur und -design bot uns die Chance, als Anbieter von Antriebssystemen unsere Lösungen für konkrete Plattformen zu entwickeln. Wir freuen uns sehr darauf, diese Kompetenzen unseren Partnern in industrialisierter Form zugänglich zu machen."


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4322 Sekunden.