Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 24. Juli 2019, 05:00 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:


Anzeige

Eurocopters neue EC175 beeindruckt beim Erstflug

13. Dez 2012 - 14:37 Uhr
Eurocopters neue EC175 beeindruckt beim Erstflug

Die erste in Serie gefertigte EC175 der nächsten Generation hat ihren Erstflug absolviert. Dabei demonstrierte die Maschine eine beeindruckende verbesserte Leistungsfähigkeit. Der vom Testpiloten Augustin Dupuis veranwortete Erstflug fand letzte Woche an Eurocopters Hauptsitzsitz in Marignane statt.

Diamond Aircraft testet Fly-by-Wire für Kleinflugzeuge

10. Dez 2012 - 17:12 Uhr
Diamond Aircraft testet Fly-by-Wire für Kleinflugzeuge

Diamond Aircraft hat die sogenannte “Fly-by-Wire” Technik, ein Novum bei Kleinflugzeugen, erfolgreich auf der zweimotorigen DA42 getestet. Dabei wird das Flugverhalten des Flugzeugs rein elektronisch über Kabel gesteuert, um den Piloten von unbeabsichtigten Flugmanövern, die unter Umständen zu strukturellem oder aerodynamischem Versagen führen könnten, zu bewahren.

Neue Software des DLR verbindet Ingenieure im Flugzeugbau

08. Dez 2012 - 00:46 Uhr
Neue Software des DLR verbindet Ingenieure im Flugzeugbau

Viele Fachdisziplinen beeinflussen die Entwurfs- und Entwicklungsphase eines Flugzeugs. Für die optimale Kombination aus Flügeln, Rumpf und Triebwerken müssen Forscher eng zusammenarbeiten und ihr jeweiliges Fachwissen effektiv austauschen. Um die Kooperation der verschiedenen Entwickler zu verbessern, haben Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Open-Source Software-Werkzeuge CPACS (Common Parametric Aircraft Configuration Schema) und RCE (Remote Component Environment) entwickelt. Sie holen Flugzeugingenieure verschiedener Fachbereiche an einen virtuellen Tisch.

Airbus erhält EASA-Zertifizierung für A320 Sharklets

03. Dez 2012 - 14:59 Uhr
Airbus erhält EASA-Zertifizierung für A320 Sharklets

Airbus hat die Zertifizierung für die neuen kraftstoffsparenden Sharklets für den Airbus A320 mit CFM-Triebwerken erhalten. Die Zertifizierung wurde von der europäischen Luftfahrtbehörde (EASA) erteilte, die von der FAA in den USA soll bald folgen.

Hayabusa: Itokawa-Asteroidenstaub zur Analyse in Deutschland

30. Nov 2012 - 16:03 Uhr
Hayabusa: Itokawa-Asteroidenstaub zur Analyse in Deutschland

Nur unter dem Mikroskop zu erkennen, dennoch ist in dem kleinen Behälter etwas bisher nicht Dagewesenes: Erstmals können Wissenschaftler Staub eines Asteroiden untersuchen, der von einer Raumsonde im Weltall eingesammelt und zur Erde zurückgebracht wurde. Dr. Ute Böttger vom Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehört zu einem von elf Teams weltweit, die mit den außerirdischen Asteroidenteilchen der japanischen Hayabusa-Mission wissenschaftlich arbeiten dürfen.

Airbus und Qantas arbeiten an "Electronic Flight Bag" fürs iPad

29. Nov 2012 - 20:11 Uhr
Airbus und Qantas arbeiten an

Qantas ist einer der ersten Kunden für die "FlySmart with Airbus" Cockpit-Programme auf dem iPad. Diese "Electronic Flight Bag" (EFB)-Anwendungen werden von allen Piloten der Airline genutzt, die Airbus-Flugzeuge steuern. Die Airbus EFB-Lösungen fürs iPad wurden auf der Farnborough Air Show dieses Jahr angekündigt, Qantas hat von Anfang an bei dem Projekt eng mit Airbus zusammengearbeitet.

TOGS: Optische Kommunikation mittels Infrarot-Laser - Schnell und mobil

29. Nov 2012 - 17:38 Uhr
TOGS: Optische Kommunikation mittels Infrarot-Laser - Schnell und mobil

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat nun ein System entwickelt, das hochauflösende Luftbilder per Laser direkt von einem Flugzeug zum Boden sendet und den Katastrophenmanagern dort in Echtzeit zur Verfügung stellt. Die hierfür eingesetzte Bodenstation TOGS (Transportable Optical Ground Station) ist kompakt, kann an fast jedem Punkt der Erde zum Einsatz kommen und dank der optischen Übertragungstechnologie Daten mit bis zu 1000-facher DSL-Geschwindigkeit empfangen. Am 29. November 2012 wurde die TOGS am DLR-Standort Oberpfaffenhofen in Betrieb genommen.

50 mal um die Welt - Atmosphärenforschung mit dem Messcontainer

29. Nov 2012 - 16:16 Uhr
50 mal um die Welt - Atmosphärenforschung mit dem Messcontainer

São Paolo, Vancouver oder Osaka – das sind nur einige Traumziele, die das mobile Labor des Mainzer Max-Planck-Instituts für Chemie bereits angeflogen hat. Seit 2005 sind so Atmosphärendaten von mehr als zwei Millionen Flugkilometern zusammen gekommen. Denn seit dieser Zeit reist das Observatorium namens CARIBIC monatlich an Bord eines Passagierflugzeugs der Lufthansa – ein echter Vielflieger. Im Flug sammelt der Messcontainer kontinuierlich Luftproben. Gleichzeitig zeichnen hochempfindliche Geräte die Konzentration von mehr als 50 Substanzen wie Aerosole, Ozon, Kohlenmonoxid und Treibhausgasen wie Lachgas und Methan auf.

AESA Radar - Cassidian Vorreiter mit neuem Technik-Design

23. Nov 2012 - 14:33 Uhr
AESA Radar - Cassidian Vorreiter mit neuem Technik-Design

Cassidian baut seine Führungsposition in der neuesten Radartechnik weiter aus. Das Unternehmen kann mit der Entwicklung einer neuen Generation von Sende- und Empfangsmodulen aufwarten, die bei neuen Radaren mit elektronischer Strahlschwenkung (AESA = Active Electronically Scanning Array) eine bisher unerreichte Leistungsfähigkeit bewirken. Multi-Mode und Multi-Task Fähigkeiten einer sogenannten AESA-Antenne werden dadurch nachhaltig verbessert und Produktionskosten deutlich verringert.

Airbus, EADS und ENN erforschen Flugkraftstoffe auf Algenbasis

14. Nov 2012 - 22:45 Uhr

Auf der Airshow China in Zhuhai unterzeichneten Airbus, EADS Innovation Works und die chinesische Firma ENN - eines der weltweit führenden Bioenergieunternehmen - eine Absichtserklärung über die Erforschung innovativer Lösungen für alternative Flugkraftstoffe. Die Zusammenarbeit umfasst die technische Qualifizierung von Flugtreibstoffen aus Algen sowie deren verstärkte Nutzung in China, einem der am schnellsten wachsenden Luftfahrtmärkte der Welt.

Aerodynamik mit scharfen Kanten - Flugkörper Shefex 2

03. Nov 2012 - 19:01 Uhr
Aerodynamik mit scharfen Kanten - Flugkörper Shefex 2

Zehn Minuten dauerte der Flug, dann landete das kantige Raumfahrzeug Shefex II wieder westlich von Spitzbergen. Die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) starteten die sieben Tonnen schwere und fast 13 Meter lange Rakete mit ihrer Nutzlast am 22. Juni 2012 um 21.18 Uhr von der norwegischen Raketenstation Andoya. Beim Wiedereintritt in die Atmosphäre überstand Shefex Temperaturen von über 2500 Grad Celsius und sendete Messdaten von über 300 Sensoren zum Boden.

Synthetische Kohlenwasserstoffe als Energieträger

25. Okt 2012 - 19:31 Uhr
Synthetische Kohlenwasserstoffe als Energieträger

Die Nutzung erneuerbarer Energien ist mit zwei grundsätzlichen Herausforderungen verbunden: Die erzeugte Strommenge entspricht oft nicht dem gerade vorhandenen Bedarf. Zugleich liegen zwischen Produktionsort und Verbraucher oft tausende Kilometer. Offshore-Windanlagen produzieren Strom beispielsweise in der Nordsee, während die meisten Verbraucher in den mitteleuropäischen Ballungszentren sitzen. Es gilt also, die Frage der Energiespeicherung und des Transports zu lösen.

Optisches Messverfahren für leisere Hubschrauber

22. Okt 2012 - 18:26 Uhr
Optisches Messverfahren für leisere Hubschrauber

Jeder kennt das typische "Teppichklopfergeräusch" eines fliegenden Hubschraubers. Grund für diese Lärmquelle sind Luftwirbel, die an den Spitzen der Rotorblätter entstehen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat mit seinem Forschungshubschrauber, einer BO105, ein Messverfahren getestet, mit dem diese lärmverursachenden Luftwirbel während Flugbetriebes beobachtet werden können. Durch die so gewonnenen Kenntnisse zu Art und Entwicklung der Wirbel, ergeben sich auch neue Möglichkeiten, Hubschrauber zukünftig leiser fliegen zu lassen und den Fluglärm zu reduzieren.

Neue Triebwerkskonfigution beim A320 - 15 Prozent weniger Verbrauch

04. Okt 2012 - 15:50 Uhr
Neue Triebwerkskonfigution beim A320 - 15 Prozent weniger Verbrauch

Die Airbus A320-Familie - weltweit die Referenzklasse für Single-Aisle-Flugzeuge - wird durch eine neue Triebwerksoption nun noch sparsamer und umweltfreundlicher im Betrieb. Dafür zeichnen zwei Veränderungen am Flugzeug verantwortlich.


Anzeige
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.466794 Sekunden.