Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 01. März 2024, 01:43 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:


Anzeige

Orion: ESA schließt Verträge für ESM-Modul

18. Nov 2014 - 10:36 Uhr
Orion: ESA schließt Verträge für ESM-Modul

Mit dem russischen Fracht- und Antriebsmodul "Sarja" – zu Deutsch "Sonnenaufgang" – begann am 20. November 1998 der Aufbau der Internationalen Raumstation ISS. Heute ist das ATV (Automated Transfer Vehicle) das europäische Versorgungsfahrzeug für die ISS.

Hüpft hier Philae? Schlafmodus mindestens bis Januar

15. Nov 2014 - 21:02 Uhr
Hüpft hier Philae? Schlafmodus mindestens bis Januar

Es war nicht nur die erste Landung überhaupt auf einem Kometen, sondern auch gleich die zweite und die dritte – seit dem 12. November 2014 um 18:32 Uhr mitteleuropäischer Zeit sitzt Lander Philae auf der Oberfläche des Kometen Churuymov-Gerasimenko und liefert Daten.

Alexander Gerst erstaunt und beeindruckt auf der Erde

15. Nov 2014 - 19:19 Uhr
Alexander Gerst erstaunt und beeindruckt auf der Erde

"Ich weiß auch nicht warum, aber mir geht es gut, ich komme gerade vom Laufband und bin ganz baff, wie viele Leute hier sind" – das waren die ersten Worte von Alexander Gerst bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS am 10. November 2014.

Philae steht definitiv aufrecht auf dem Kometen, aber nicht verankert

13. Nov 2014 - 15:42 Uhr
Philae steht definitiv aufrecht auf dem Kometen, aber nicht verankert

Die ESA hat bestätigt, dass Philae korrekt auf dem Kometen steht. Die ROLIS-Kamera konnte einige Rundum-Fotos schießen. Zunächst herrschte Unklarheit, da der Kontakt mit der Kometenoberfläche eindeutig zustande kam. Jedoch wurde dann eine Taumeln in den Signalen festgestellt, und man konnte lange Zeit nicht sagen, wo sich Philae befindet. In der Nacht herrschte dann Gewissheit. Es hat tatsächlich drei Landungen gegeben, sagte die ESA. Auch der Landespot wurde hervorragend getroffen, "man hätte nicht mehr Glück haben können. Zumindest, bei der ersten Landung".

Philae sinkt zur Kometenoberfläche: Landebeine raus!

12. Nov 2014 - 13:08 Uhr
Philae sinkt zur Kometenoberfläche: Landebeine raus!

Der Count Down für die Kometenlandung läuft. Philae wurde von Rosetta abekoppelt und es gelang, den Lander per Funk wieder zu kontaktieren. Für kurzen Schreck sorgte die Nachricht, dass die Kaltgas-Düse, welche den Lander auf den Kometenboden drücken soll, wohl nicht funktioniert. Damit müsse man sich voll auf die Harpunen verlassen, welche Philae in den Grund schießen wird, um sich zu verankern, so die ESA. Schließlich soll der Lander den Kometen auch anbohren.

Zeitplan mit Livestream zur Landung von Philae auf dem Kometen

12. Nov 2014 - 01:19 Uhr

Zurzeit wird der Lander Philae aufgeheizt, damit er pünktlich zur Landung auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko auch die richtige Temperatur hat. Schichtdienst rund um die Uhr gilt daher für das Team im Lander Control Center (LCC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Gestern Abend begannen um 19:00 Uhr die letzten Vorbereitungen für Separation, Abstieg und Landung. Heute um 02:35 Uhr, fällt dann die Entscheidung: Ist Philae fit für die Landung und kann das Lander Control Center des DLR Grünes Licht für die Separation geben?

Kometen-Entdeckerin Gerasimenko im Interview

11. Nov 2014 - 19:53 Uhr
Kometen-Entdeckerin Gerasimenko im Interview

1969 entdeckten Svetlana Gerasimenko und Klim Churuymov den Kometen, auf dem am 12. November 2014 der vom DLR gesteuerte Lander Philae eine Premiere vollbringen soll: die erste Landung auf einem Kometen überhaupt.

Rasierschaum rettet Materialforschung – EML auf ISS

10. Nov 2014 - 18:56 Uhr
Rasierschaum rettet Materialforschung – EML auf ISS

Ein widerspenstiger Bolzen und knifflige Zusammenbauten im All machen den Elektromagnetischen Levitator (EML) schon vor seinem wissenschaftlichen Einsatz zu einem besonders anspruchsvollen Experiment auf der Internationalen Raumstation ISS.

Astronaut Alexander Gerst: Die Erde hat ihn wieder

10. Nov 2014 - 15:45 Uhr
Astronaut Alexander Gerst: Die Erde hat ihn wieder

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst ist nach fünfeinhalb Monaten im All wieder zurück auf der Erde: der 38 Jahre alte Geophysiker und Flugingenieur landete am 10. November 2014 nach dreieinhalb Stunden Flugzeit an Bord eines russischen Sojus-Raumschiffs um 04:58 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (09:58 Uhr Ortszeit) in der kasachischen Steppe, rund 100 Kilometer von der Stadt Arkalik entfernt.

Sojus-Kapsel TMA-13M bringt Astronaut Gerst zur Erde zurück

10. Nov 2014 - 11:11 Uhr

Der ESA-Astronaut Alexander Gerst, der russische Kommandant Maxim Surajew und der NASA-Astronaut Reid Wiseman sind heute sicher zur Erde zurückgekehrt. Ihre Sojus-Kapsel TMA-13M – dieselbe, mit der sie am 28. Mai zur Internationalen Raumstation (ISS) geflogen waren – landete um 04:58 Uhr MEZ in der kasachischen Steppe. Alexander Gerst wird sich am 13. November in einer einstündigen Pressekonferenz im EAC zum ersten Mal wieder der Öffentlichkeit stellen. Gerst wird dann persönlich Neues zu seinen wissenschaftlichen Experimenten im Weltraum zu erzählen.

Rosetta detektiert CO2 und Wasser in Kometen-Koma

08. Nov 2014 - 01:05 Uhr
Rosetta detektiert CO2 und Wasser in Kometen-Koma

Bereits im August 2014 hatte das Instrument VIRTIS (Visible and Infrared Thermal Imaging Spectrometer) vom Orbiter der Rosetta-Mission aus die durchschnittliche Temperatur der Oberfläche des Kometen Churyumov-Gerasimenko gemessen. Nun haben die Wissenschaftler mit weiteren Messungen Wasser und Kohlendioxid (CO2) in der Koma, die sich mit zunehmender Aktivität zu entwickeln beginnt, detektieren können.

Kometen-Landung: Projektleiter Dr. Ulamec spricht

07. Nov 2014 - 18:08 Uhr
Kometen-Landung: Projektleiter Dr. Ulamec spricht

Seit dem 02. März 2004 ist Lander Philae an Bord der Rosetta-Sonde unterwegs zu seinem Ziel, dem Kometen Churyumov-Gerasimenko. Am 12. November 2014 wird er dort in 22,5 Kilometern Höhe über dem Kometen von der Sonde abgekoppelt und setzt – so der Plan – rund sieben Stunden später auf der Kometenoberfläche auf.

High-Tech-Erprobung im All lauscht Echo aus dem Urknall

06. Nov 2014 - 14:10 Uhr
High-Tech-Erprobung im All lauscht Echo aus dem Urknall

Gravitationswellen – vom deutschen Physiker Albert Einstein bereits 1916 auf der Grundlage seiner allgemeinen Relativitätstheorie vorausgesagt – erzählen uns die Geschichte unseres Universums. Wegen ihrer äußerst geringen Wirkung zweifelte Einstein allerdings daran, dass sie jemals nachweisbar wären.

Landeplatz J für Philae heißt nun "Agilkia"

04. Nov 2014 - 23:51 Uhr

Es wurde in der ägyptischen Historie gestöbert, neue Wortschöpfungen erfunden und nach geeigneten Vergleichen gesucht – insgesamt rund 8.300 Namensvorschläge für den Landeplatz J von Lander Philae auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko wurden beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der französischen Raumfahrtagentur CNES, der italienischen Raumfahrtagentur ASI und der europäischen Weltraumorganisation ESA eingereicht. Das "Steering Committee" des Landers stimmte als Jury ab und entschied sich für "Agilkia", die Insel, auf die der Tempel von Philae versetzt wurde.


Anzeige

Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
Lieblingsfriseur.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4618878 Sekunden.